Schwitzen Achseln

Schwitzen unter den Achseln

Schwitzen unter den Achseln, das passiert jeden, und zwar täglich. Bei fast jeder Bewegung kommen wir ins Schwitzen, jedoch bemerken wir es meistens nicht, da es kein starkes Schwitzen ist. Doch extremer Achselschweiß ist eindeutig eine Sache für sich, denn an keiner anderen Stelle am Körper ist er so lästig und so häufig wie unter den Achseln. Allerdings ist Achselschweiß (bzw. der Schweiß an anderen Stellen ebenso) überlebenswichtig, was viele von uns vergessen. Ohne Schweiß würden wir es nicht mehr aushalten, gerade in der großen Sommerhitze. Schwitzen ist gut, den schwitzen kühlt den Körper. Aber wieso haben wir schwitzende Achseln? Wieso schwitzen einige Menschen selbst bei -20 Grad im Winter unter den Achseln?

Es handelt sich hierbei um eine krankhafte Störung, gemeint ist die Hyperhidrose. Es gibt natürlich auch andere Ursachen wie zum Beispiel psychische Störungen und Erbkrankheiten. Sollten Sie unter schwitzenden Achseln leiden, sollten Sie am besten einen Hautarzt aufsuchen. Dieser untersucht dann genauestens, warum sie täglich stark schwitzen. Doch zurück zur Ursache und Folgen  des Schwitzens unter den Achseln.

Tausende Menschen leiden unter Schwitzen Achseln.

Schwitzen Achseln ist ein peinlicher Begleiter

Stellen Sie sich vor, sie bekommen Panik, beispielsweise vor einem riesigen Hund. Sie wissen, dass sie nichts gegen ihn ausrichten können. Sofort kommen Sie ins Schwitzen. Zu Hause angekommen müssen Sie sich erst einmal umziehen und Ihre verschwitzten Sachen in die Waschmaschine legen. Doch es gibt noch viele weitere Dinge, die einem selber Schwitzende Achseln bereiten können. Wenn Sie morgen aus dem Haus gehen und zur Arbeit fahren, dann fallen Ihnen meistens noch tausend Dinge ein die Sie hätten erledigen können. Darunter auch dass Sie vergessen haben ein Deodorant, oder ein Antitranspirant (z.B. Kasa Deo) zu benutzen, um starkes Schwitzen und daraus resultierende Schweißflecken zu verhindern. Nun heißt es einen kühlen Kopf zu bewahren, denn gerade wenn man daran denkt, das starke Schwitzen zu verhindern, passiert es meistens – riesige Schweißflecken breiten sich unter Ihren Achseln aus, ohne dass Sie es überhaupt wollten. Ein Karrierekiller, denn die Kollegen werden Sie bei häufigen Schweißausbrüchen als „Starkschwitzer“ abstempeln, und dann war’s das mit den schönen Kooperationen. Also merken Sie es sich, tragen Sie vor wichtigen Dingen wie Arbeit, Meetings oder anderen relevanten Events immer ein Mittel gegen Schwitzen auf Ihre Achseln auf. Denn schaden kann es nie, es wird Sie höchstens vor peinlichen Situationen retten.

 

Schwitzen Achseln ist für viele ein Problem, doch ein absolut lösbares. Denn nur wer daran glaubt, sein starkes Schwitzen unter den Achseln loszuwerden, hat auch den entsprechenden Erfolg. Freuen Sie sich darauf wieder leicht unter locker die Dinge zu machen, die sie vorher nur unter angeekelten Blicken anderer Menschen umsetzen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *