Wieviel Kalorien verbraucht man bei schweißtreibenden Tätigkeiten?

Die Frage nach dem Kalorienverbrauch lässt sich nicht einfach beantworten. Schließlich hängt es neben der jeweiligen Aktivität auch vom Geschlecht, vom Alter und vom Grundumsatz an Kalorien im Ruhezustand ab. Wir benötigen Kalorien nämlich sogar dann, wenn wir uns überhaupt nicht bewegen.

Natürlich kann jeder Mensch mit Hilfe spezieller Tabellen mehr oder weniger genau ermitteln, wie viele Kalorien er bei bestimmten Tätigkeiten verbraucht. Es gibt darüber hinaus aber auch Durchschnittswerte, an denen man prinzipiell ersehen kann, welche Art von Tätigkeit mehr oder weniger Kalorien verbrennt. Allgemein gilt: Je anstrengender und schweißtreibender eine Tätigkeit ist, um so mehr Kalorien verbraucht man dafür.

Sehen wir uns die durchschnittlichen Werte für den Kalorienverbrauch bei folgenden Tätigkeiten an. Sie gehen aus von einem Mann mittleren Alters und einem Gewicht von rund 80 kg. Dieser Mann verbraucht zum Beispiel:

  • beim intensiven Laufen in einer Stunde rund 1500 Kalorien
  • beim Schwimmen in einer Stunde rund 900 Kalorien
  • beim Holzhacken in einer Stunde rund 700 Kalorien
  • beim Tanzen in der Disco in einer Stunde rund 550 Kalorien
  • beim Radfahren in gemäßigten Tempo in einer Stunde rund 500 Kalorien
  • beim Rasenmähen in einer Stunde rund 500 Kalorien
  • bei normaler Gartenarbeit in einer Stunde 400 Kalorien
  • beim aktiven Sex in einer Stunde rund 350 Kalorien
  • beim Klavier spielen in einer Stunde rund 200 Kalorien
  • beim Bügeln in einer Stunde rund 150 Kalorien

Würde derselbe Mann 100 Kilo wiegen, würde er zum Beispiel beim Radfahren in der gleichen Zeit 100 Kalorien mehr verbrauchen, eine 50 kg schwere gleichaltrige Frau beim Tanzen in der Disco statt 550 Kalorien nur 350 Kalorien.

Natürlich ist der statistisch errechnete Kalorienverbrauch immer nur ein ungefährer Wert. Schließlich lassen sich alle genannten Tätigkeiten auf unterschiedliche Art und in unterschiedlicher Intensität ausführen und dadurch ändert sich der Kalorienverbrauch natürlich teilweise erheblich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *