Aluminiumchlorid

Wenn Sie bereits nach Mittel gegen Schwitzen recherschiert haben, wird Ihnen immer wieder das Wort Aluminiumchlorid über den Weg gelaufen sein. Doch was genaz versteckt sich hinter dem Begriff Aluminiumchlorid und wie kann es gegen Schwitzen helfen.

Funktionsweise von Aluminiumchlorid

Korken als Beispiel für Aluminiumchlorid

Wer unter starkem Schwitzen leidet, kennt das Problem. Ein Deo nach dem anderen wird ausprobiert – doch kein Deo hält, was es verspricht. Das Schwitzen unter den Achseln effektiv zu reduzieren. In einem solchen Fall sollten Sie nach einem Antitranspiranten umsehen, in dem Aluminiumchlorid enthalten ist.

Wie funktioniert Aluminiumchlorid ?

Die Funktionsweise von Aluminiumchlorid lässt sich sehr einfach beschreiben mit dem Beispiel eines Korkens. Auf die Schweißporen wird sozusagen ein Korken draufgedrückt, der den Schweißfluss stoppt. Dadurch ist es möglich das Schwitzen innerhalb kürzester Zeit auf ein Minimum zu reduzieren.

Der Inhalt Aluminiumchlorid wirkt ätzend auf die Haut. Das mag sich schlimmer anhören als es ist, denn wie ein Antitranspirant mit einer hohen Dosierung vertragen wird, hängt von der jeweiligen Person ab.

In der Regel werden gut entwickelten Antitranspiranten Glycerin, sowie Pflanzenextrakte beigesetzt, um die Haut zu schonen. Das ist der Vorteil gegenüber einer Aluminiumchlorid Mischung aus der Apotheke. Bei der Sie keine wohltuenden Zutaten für Ihre Haut erwarten können.

Die Nachteile von Aluminiumchlorid

Die Auswirkungen auf die Haut fangen an bei einem leichten kitzeln auf der Haut, was bis zu einem hautjucker oder Hautreizungen führen kann. Antitranspiranten gibt es in verschiedenen Dosierungen von Aluminiumchlorid. Dabei gilt, umso mehr Aluminiumsalze, umso mehr Auswirkungen auf der Haut werden Sie ertragen müssen.

Auf der anderen Seite werden Antitranspiranten gegen Schwitzen, sehr oft schlechter dargestellt als Sie sind. In den meisten Fällen beschränken sich die Ausmaße von Hautreizungen auf die ersten Anwendungen. Sobald sich der Körper einigermaßen drauf eingestellt hat, werden Sie davon weniger wahrnehmen und das exzessive Schwitzen in den Griff bekommen.

  • kann Hautreizungen auslösen
  • Förderung bon Brustkrebs ist ein Gerücht
  • geruchlos
  • funktioniert gegen Schwitzen innerhalb weniger Tage
  • Antitranspirant mit hautberuhigenden Extrakten von Vorteil

Zusätzlich ist die Anwendung von Antitranspiranten geruchlos, sodass Sie zusätzlich einen Deodoranten mit Duft, ein gutes Parfum, oder wenn Sie möchten auch einen Antitranspiranten mit Geruch verwenden können.

Das Aluminiumchlorid ist geruchlos

Parfum statt üblen Geruch

Welche Anwendungen sind möglich?

Antitranspirante mit Aluminiumchlorid funktionieren nur gegn Schwitzen unter den Armen. Gegen schwitzende Hände oder Schweißfüße entsteht das Problem, dass die haut zu dick ist, damit die Anwendung funktionieren kann. Die Ausnahme bestätigten höher dosierte Präparate.