Archiv der Kategorie: Allgemein

Wie sich andere Menschen mit Hyperhidrose fühlen ?

Wer von krankhaftem Schwitzen betroffen ist, bzw. unter Hyperhidrose leidet, weiß ganz genau was ich meine, wenn andere Menschen, das eigene Problem nur schwer nachvollziehen können. Es ist leider oft der Fall, das krankhaftes Schwitzen mit hygienischer Vernachlässigung gleichgesetzt wird.

Warum die Ausmaßen von Hyperhidrose so unterschiedlich ist

Oftmals ist Hyperhidrose nicht gleich Hyperhidrose. Es gibt verschiedene Stadien, die bei einfachem Schwitzen anfangen, und bei starkem Tropfen bei normalen Temperaturen aufhören. Dazu kommen noch psychische Faktoren, wie man eben mit dieser Krankheit umgeht.

Es gibt Menschen, die viel im Backoffice arbeiten, weniger Kundenkontakt ausüben und somit geringere Probleme mit starkem Schwitzen haben:

„depressionen habe ich in keinster weise“

Auf der anderen Seite stehen Menschen, welche in ihrem Beruf ein regen Kundenkontakt pflegen.

„ich bekomme immer mehr und mehr angst selbst vor kleinigkeiten“

Was dazu führen kann, dass selbst der Chef oder die Chefin eingreift. An dieser Stelle wird die große Problematik der Krankheit erst deutlich, denn nun ist der eigene Arbeitsplatz gefährdet, sowie die eigene Existenz.:

„Chefin hat mich heute darauf angesprochen, dass sich schon einige Kunden über meinen Geruch beschwert haben“

Gefolgt von der großen Panik, einmal nicht mehr arbeiten zu können, wo sich der Mensch am liebsten das Bild ausmalt, was wäre, wenn man den eigenen Arbeitsplatz verliert:

„ich habe angst das ich nicht mehr arbeiten kann“

In diesem Beitrag habe ich bewusst verschiedene Zitate aus verschiedenen Forenbeiträgen verwendet, damit diese nicht einer konkreten Person zugeordnet werden können. Vielleicht konnten Sie sich in diesem Beitrag wiederfinden. Oder besser, das eigene Problem erscheint nicht mehr so riesig, wie bei anderen Betroffenen.

Starkes Schwitzen beim Sport – 6 Besten Sportarten für Hyperhidrotiker

Sport ist Mord. Wenn dieser Spruch zu Ihren festen Glaubenssätzen gehört, dann ist dieser Beitrag absolut nicht für Sie geschrieben. Sparen Sie sich die Zeit und öffnen Sie lieber eine Kartoffelchipstüte und begeben sich in Ihre Lieblingsposition vor den Fernseher. Starkes Schwitzen beim Sport muss nicht sein !

Sollte Sie bisher Hyperhidrose, oder einfach, krankhaftes Schwitzen daran gehindert haben, aktiv Sport zu betreiben, dann könnten die nächsten Zeilen Ihr Leben verändern:

Tennis

Tennis ist ein gesunder Kompromiss. Mit der Sportart ist man nicht alleine, trotzdem 2 Meter vom Gegner entfernt. Wer schwitzt, unterstreicht unter anderem, wie viel Körpereinsatz getätigt wurde.

Joggen

Wer sich noch nicht ganz unter Leute traut. Für den ist das klassische Joggen im Park auf jedenfalls die bequemste Lösung. Dabei ist man auf sich alleine gestellt – und naja, bei großen Schweißflecken kann es ja gut sein, dass Sie einen unglaublichen Marathon über 50 km gelaufen sind, was das ungeübte Herrchen oder Frauchen, beim Gassigehen mit dem Hund sowieso nicht von uns Hyperhidrotiker unterscheiden kann.

Kampfsport

Eine sehr geniale Möglichkeit sein Körper in die richtige Balance zu lenken. Wer denkt, dass es bei Kampfsport ausschließlich um körperliche Aktivitäten geht, liegt falsch.

Reiten

Wieso Reiten ? Wieso eigentlich nicht ? – oder haben Sie schon einmal bewusst auf Schweißflecken bei einem Reiter oder einer Reiterin geachtet.

Schwimmen

Beim schwimmen wird der Körper einerseits gekühlt und logischerweise unterscheidet man sich, beim aus dem Wasser gehen nicht wirklich von den anderen Schwimmern.

Yoga

Last but not least. Die absolute Empfehlung: Yoga. Tatsächlich hilft Yoga dabei, das eigene Schwitzen zu reduzieren. Zumindest ist es nachgewiesen, dass das vegetative Nervensystem beruhigt wird und bei gleichzeitiger Anwendung von weiteren Maßnahmen gegen Schwitzen, kann dies eine erfolgreiche Nebentherapie darstellen.