Alle Beiträge von admin

Schweißdrüsen absaugen

schweissdruesenSchwitzen ist eine natürliche Funktion des Körpers zur Regulierung der Körpertemperatur. Jeder Mensch verfügt über ca. zwei Millionen Schweißdrüsen, die über die Steuerung des vegetativen Nervensystems in Abhängigkeit von Wärme oder Kälte sowie Tages- oder Jahreszeit, Schweiß absondern. Bei einem geringen Prozentsatz der Menschen arbeitet dieses Steuersystem unkontrolliert auf zu hohem Niveau, um die Körpertemperatur zu regulieren. Starkes Schwitzen mit Krankheitswert wird als Hyperhidrose bezeichnet. In den überwiegenden Fällen ist bei Erkrankten starkes Schwitzen in den Achselhöhlen, an den Handflächen und Fußsohlen zu verzeichnen und wird als fokale Hyperhidrose beschrieben. Das übermäßige Schwitzen verursacht im Bereich der sozialen Kontakte und im Berufsleben große Probleme und ist oft für einen langen Leidensweg der Betroffenen verantwortlich. Zur Behebung des übermäßigen Schwitzens gibt es verschiedene Ansätze. Um dem Leidensdruck zu entgehen und wieder einem normalen Privat- und Berufsalltag nachgehen zu können, lassen sich immer mehr Betroffene die Schweißdrüsen absaugen.

Schweißdrüsen absaugen weiterlesen

Stress und starkes Schwitzen – eine natürliche Entgiftung kann helfen

Zum Alltag von immer mehr Menschen gehört Stress, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, starkes Schwitzen und weitere Symptome. Ungesundes Essen und andere Faktoren wie Umwelteinflüsse, tragen nicht unerheblich zu diesen Beschwerden bei. Eine Entschlackungs- bzw. Entgiftungskur kann in vielen Fällen hilfreich sein und sich positiv auswirken.

Stress und starkes Schwitzen – eine natürliche Entgiftung kann helfen weiterlesen

Schwitzen und Mineralstoffverlust – wieso auch die Karotte hilfreich sein kann

Schwitzen ist eine normale Funktion des menschlichen Körpers. Dieser Stoffwechselvorgang, der an heißen Tagen die Körpertemperatur regelt, funktioniert wie eine Klimaanlage. Über die Schweißdrüsen wird Wasser ausgeschieden und dabei durch die Verdunstungskälte dem Körper Energie entzogen und dadurch abgekühlt. Wenn die Aufnahmefähigkeit der Luft für diese Feuchtigkeit erschöpft ist, was bei hoher relativer Luftfeuchtigkeit in den Tropen zum Beispiel der Fall ist, kondensiert das Wasser auf der Haut und hinterlässt die berühmten Schweißflecken und Schweißränder. Bei niedriger relativer Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen kann das ausgeschiedene Wasser von der Luft aufgenommen werden. Der Körper schwitzt auch, aber ohne dass das Wasser am Körper herunterläuft.

Schwitzen und Mineralstoffverlust – wieso auch die Karotte hilfreich sein kann weiterlesen

Starkes Schwitzen bei pflegebedürftigen Menschen

Rund 2,3 Millionen Menschen in Deutschland beziehen jeden Monat Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung. Ungefähr ein Drittel dieser pflegebedürftigen Menschen wird stationär gepflegt, die überwiegende Mehrheit erhält ambulante Leistungen. Die Pflege der Patientinnen und Patienten in stationären Einrichtungen, d.h. Pflegeheimen der Wohlfahrtsverbände, wie die Arbeiterwohlfahrt, Deutscher Caritasverband und anderer, wird durch ausgebildete Altenpflegerinnen und Altenpfleger gewährleistet. Wer sich über das Thema Pflege näher informieren möchte, kann zum Beispiel auf der Seite pflege.de alle notwendigen Informationen abrufen. Wenn pflegebedürftige Menschen unter besonderen gesundheitlichen Beschwerden leiden, ist die Leistung der Pflegerinnen und Pfleger besonders gefordert. Starkes Schwitzen bei pflegebedürftigen Menschen weiterlesen